Über uns

Mit neuesten Techniken Zeit und Kosten sparen.
Aus dem klassischen Gerüstbau mit dem wir vor 50 Jahren angefangen haben hat sich bei uns die Höhenzugangstechnik entwickelt um die Anforderungen unseren bundesweiten Kunden gerecht zu werden.

Im Gerüstbereich wurde das unflexibele Systemgerüst durch das flexibele Modulgerüst ersetzt und erweitert bis über 1.500t incl. Stahl/Alubeläge. Das Gerüst mit dreidimensionalen Raster, Winkelautomatik mit schraubenlosem Anschluss ermöglicht ein Einsatz ohne Grenzen für noch so komplizierte Bauformen. Weiterhin wurden ca. 3.000 qm Wetterschutzdächer angeschafft mit freitragenden Spannweiten bis 50 m.

Im Aufzugbereich wurde umgestellt und erweitert vom Lastenaufzug auf Transportbühne für Personen und Lasten (12/24 m/min) sowie Personen-Lastenaufzüge (45 m/min) und zusätzlich wurden Mastkletterbühnen , Seilhängebühnen , Winden und hydraulische Greifzuganlagen angeschafft.

Der Arbeitsbühnenbereich wurde bis 2005 über die gemeinsame Firma Mecketh + Sanders betrieben. Ab 2006 werden die Arbeitsbühnen bundesweit von Fa. Sanders direkt vermietet mit über 70 eigenen Arbeitsbühnen/Aufzüge und über Partnerlift stehen uns weitere 5.000 Arbeitsbühnen europaweit zur Verfügung.

Unsere Verwaltung einschl. Zentrallager wurde 2007 aus logistischen Gründen für Bundesweiten Einsatz von Beverungen nach Diemelstadt verlegt. Durch Kauf des Grundstückes einschl. Gebäude und Hallen von der Fa. Köhler verfügen wir inkl. Außenflächen über 8.400 qm Gewerbeflächen direkt an der Autobahn A44.

Das Lager für Fassadengerüstvermietung (FSG) im Regionalen Bereich wurde nach Lauernförde verlegt. Durch Kauf des Grundstückes von der Fa. Nolte verfügen wir hier über 6000 qm Gewerbefläche an der B241.

Der Gerüstbau im Modul-und Fassadenerüstbereich ist ab 2012 eine eigenständige GmbH unter Leitung von Gerüstbaumeister und Geschäftsführer Sebastian Sanders.

Geht nicht gibt es bei uns nicht , wir machen das unmögliche möglich sowohl bei der Technik wie auch beim Termin . Wir haben für alle Anforderungen immer die wirtschaftlichste Lösung, da alles unter einem Dach.